!

Wir sind telefonisch stets erreichbar.
Tel.: 02443 - 2107
Bahnstraße 41-43, 53894 Mechernich
Bürozeiten: Mo. - Fr. 10.00h -16.00h

Aktuelle Informationen 29.05.2020

Liebe Kunden, Familien und Angehörige,

seit Anfang März begleiten uns nun Reglementierungen, Einschränkungen, Verbote und Gebote im Zusammenhang mit der Corona Pandemie in allen Lebensbereichen. Bis zur Einführung der ersten Lockerungen - wenngleich auch mit unbequemen und ungewohnten Vorschriften behaftet - gab es klare, verständliche und nachvollziehbare Regeln. Seit den ersten Lockerungen, seit dem politischen Wettlauf der Bundesländer und Politiker untereinander Anfang Mai, ist leider von klaren und vor allem nachvollziehbaren Regeln keine Spur mehr - wie man täglich allen Medien entnehmen kann.

Von Begin der Pandemie an halten wir Sie hier auf dem Laufenden, versuchen die wichtigsten Dinge im Zusammenhang mit einer Bestattung und Trauefeier für Sie verständlich aufzubereiten. Und auch, wenn uns das täglich schwerer fällt ob der teils widersprüchlichen und von Ort zu Ort sehr unterschiedlichen Regelungen, sehen Sie hier eine Übersicht der aktuellen (theoretischen) Möglichkeiten zur Gestaltung einer Bestattung und Trauerfeier nach der CoronaSchutzVerordnung NRW (Abweichungen, unterschiedliche Regelungen gibt es an nahezu jedem Ort, daher verzichten wir - der Übersicht halber - diese einzeln aufzuführen und geben Ihnen einen generellen Überblick der Möglichkeiten.)

 

Messen und Trauerfeiern

Messen und Trauerfeiern

Versammlungen zur Reliogionsausübung sind erlaubt unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln (siehe §3)
  • Mechernich: Gottesdienste können statt finden
  • Simmerath: Gottesdienste finden statt, können auch zur Bestattung gehalten werden
  • Monschau: momentan noch keine Messen
  • Nideggen: momentan noch keine Messen

Friedhöfe

Friedhöfe

Wie während der ganzen Zeit der Einschränkungen sind Bestattungen möglich. Ab dem 30.05.2020 nun grundsätzlich auch ohne jede Einschränkung der Personenzahl oder Abhängigkeit der verwandtschaftlichen Beziehung zueinander. Die zur Zeit allgemeingültigen Hygiene-, Verhaltens- und Abstandsregeln müssen auch auf den Friedhöfen eingehalten werden (§13, Absatz 5). Die Pflicht zur Mund- Nasenbedeckung besteht im Freien nicht, allerdings raten wir Ihnen, diese mitzubringen, damit sie bei Bedarf zur Verfügung steht.

Trauerhallen

Trauerhallen

Grundsätzlich können Trauerhallen, egal ob öffentlich oder privat, wieder genutzt werden - allerdings unter Einhaltung strenger Vorschriften (z.B. 10qm Fläche pro Trauergast). Zudem muss, wie auf den Friedhöfen, eine Rückverfolgbarkeit gewährleistet sein (§13, Absatz 5). Im ländlichen Umfeld macht die Nutzung der Hallen allein aufgrund Ihrer Größe wohl wenig Sinn. Die Nutzung öffentlicher Hallen liegt in der Entscheidungshoheit der jeweiligen Gemeinden. Diese müssen - als Friedhofsträger - auch ein entesprechendes Hygienekonzept vorhalten.

Trauerkaffee

Trauerkaffee

Grundsätzlich dürfen Gastwirte wieder Gäste in Ihren Restaurants bewirten. Dies gilt auch für die Ausrichtung eines Trauerkaffees. Dies auch umzusetzen bzw. anzubieten liegt im Entscheidungsbereich der Wirte und macht wohl frühestens ab der neuen Verordnung, ab dem 30.05.2020 Sinn, da hier der Personenkreis, der an einem Tisch gemeinsam bewirtet werden darf, auf 10 erhöht wird, unabhängig vom Verwandschaftsgrad oder der häuslichen Gemeinschaft (§1, Absatz 3, Satz 2). Natürlich muss jeder Restaurantbetreiber noch eine Fülle weiterer Vorschriften beachten, weshalb immer im Einzelfall angefragt und individuelle Details besprochen werden müssen.

Allgemeine Verhaltensregeln

Allgemeine Verhaltensregeln

  • Halten Sie Abstand zueinander - mind. 1,5m
  • Vermeiden Sie Berührungen - Kein Händeschütteln, keine Umarmungen oder sonstigen körperlichen Kontakte zum Gruß oder Abschied
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie Kontakt mit Händen an Mund, Augen und Nase
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder ein Taschentuch
  • Wenn Sie Krankheitssymptome bei sich feststellen, sehen Sie unbedingt von der Teilnahme ab

 

 Wir sind es gewohnt, Ihnen Wort wörtlich zur Seite zu stehen, scheuen auch keine Umarmung zum Trost. Dies ist leider nicht mehr geboten. So sind wir gezwungen – was wir im Grunde nicht unserem Beruf angemessen empfinden – Abstand zu wahren. Das bezieht sich aber ausschließlich auf unseren körperlich-menschlichen Umgang, wie wir alle Ihn bis zu Beginn der Pandemie gewohnt waren, nicht aber auf unsere empathisch-menschliche Nähe. Im Gegenteil, wir verstehen die aktuelle Situation als Herausforderung die wir gerne annehmen, mit Ihnen gemeinsam neue, andere Wege eines würdigen und „gemeinsamen“ Abschieds zu finden.

  • So bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Trauerfeier im kleinen Kreis auf Video aufzuzeichnen, damit eine greifbare Erinnerung, die Sie teilen können, bleibt.
  • Seit dem 17. März erstellen wir Ihnen kostenlos eine persönliche Gedenkseite in einem geschützten Kundenbereich unserer Homepage, die Sie mit all Ihren Verwandten und Freunde teilen können (Die Zugangsdaten erhalten Sie von uns nach der Beerdigung).


Zu Ihrem und unserem Schutz bitten wir Sie trotz allem, folgende Verhaltensregeln einzuhalten:

  • Sie erreichen uns jederzeit telefonisch, bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung um einen Termin oder generelles Vorgehen abzustimmen
  • Um Ihren und unseren Schutz so gut es geht zu gewährleisten, führen wir bis auf Weiteres keine Hausbesuche durch. Selbstverständlich treffen wir uns auf Wunsch persönlich mit Ihnen zum Trauergespräch bei uns im Büro. Um auch hier Ihren und unseren Schutz sicherzustellen, bitten Sie, nicht mit mehr als 2 Personen zum Gespräch zu kommen.
  • Wir halten alle Beratungsunterlagen digital für Sie bereit, sind in der Lage Sie umfassend und kompetent via Telefon oder Email, auf Wunsch auch gerne via Videoschaltung, zu beraten. Wir erweitern täglich unser Angebot auf unserer Homepage um Ihnen auch hier, neben aktuellen Informationen, noch mehr gute und professionelle Beratung zu bieten.
  • Bei der Abholung eines verstorbenen Angehörigen bei Ihnen zu Hause bitten wir Sie, im Sinne Ihres eigenen Schutzes, aber auch dem unserer Mitarbeiter, den zur Zeit angeratenen Mindestabstand zu halten. Informieren Sie uns bitte bereits bei der ersten Kontaktaufnahme über mögliche oder gar bestätigte ansteckende Krankheiten des Verstorbenen oder in Ihrem direkten Umfeld (insbesondere im Zusammenhang mit der Corona Pandemie), damit wir uns und Sie entsprechend schützen, die nötigen Vorbereitungen treffen und Sie wie gewohnt unterstützen können.

Aktuelle Informationen 27.3.2020

Liebe Kunden, Familien und Angehörige,

seit 2 Wochen dreht sich die Welt nicht mehr so, wie wir es jahrzehntelang gewohnt sind. Das gesellschaftliche und soziale Leben kommt nahezu gänzlich zum Erliegen.

Wir verfolgen seit Beginn der Corona Pandemie täglich das Geschehen und unterstützen Sie nach wie vor dabei, trotz der ganzen Einschränkungen, einen würdevollen Abschied zu gestalten. Wir sind für Sie da.

Seit dem 22.03.2020 gilt bundesweit die Corona Schutz Verordnung, die den Flickenteppich der einzelnen Bundesländer und Einzelverordnungen nicht gänzlich schließt, aber dennoch eine nun gute, generelle Orientierung und Regelung bietet. Wir geben Ihnen hier einen Leitfaden, was dies bezogen auf unsere tägliche Arbeit, den Umgang mit Ihnen, unseren Kunden, und die Möglichkeiten zur Gestaltung von Trauerfeierlichkeiten und Bestattungen bedeutet.

Wir sind es gewohnt, Ihnen Wort wörtlich zur Seite zu stehen, scheuen auch keine Umarmung zum Trost. Dies ist leider nicht mehr geboten. So sind wir gezwungen – was wir im Grunde nicht unserem Beruf angemessen empfinden – Abstand zu wahren. Das bezieht sich aber ausschließlich auf unseren körperlich-menschlichen Umgang, wie wir alle Ihn bis zu Beginn der Pandemie gewohnt waren, nicht aber auf unsere empathisch-menschliche Nähe. Im Gegenteil, wir verstehen die aktuelle Situation als Herausforderung die wir gerne annehmen, mit Ihnen gemeinsam neue, andere Wege eines würdigen und „gemeinsamen“ Abschieds zu finden.

  • So bieten wir Ihnen ab kommender Woche die Möglichkeit, die Trauerfeier im kleinen Kreis auf Video aufzuzeichnen, damit eine greifbare Erinnerung, die Sie teilen können, bleibt.
  • Weiter arbeiten wir an der Umsetzung, die Bilder der Trauerfeier in einem geschützten Kundenbereich auf unserer Homepage für Sie zugänglich zu machen, so können Sie vielen Menschen die Möglichkeit geben, auf diese Weise teilzunehmen.


Zu Ihrem und unserem Schutz bitten wir Sie trotz allem, folgende Verhaltensregeln einzuhalten:

  • Sie erreichen uns jederzeit telefonisch, bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung um einen Termin oder generelles Vorgehen abzustimmen
  • Unsere Büros sind bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr (Danksagungen, Jahrgedächtnisse, Bestattungsvorsorgen u. ä.) geschlossen, grundsätzlich machen wir zurzeit keine Hausbesuche. Selbstverständlich treffen wir uns auf Wunsch persönlich mit Ihnen zum Trauergespräch bei uns im Büro, bitten Sie aber dringend, nicht mit mehr als 2 Personen zum Gespräch zu kommen.
  • Wir halten alle Beratungsunterlagen digital für Sie bereit, sind in der Lage Sie umfassend und kompetent via Telefon oder Email, auf Wunsch auch gerne via Videoschaltung, zu beraten. Wir arbeiten zurzeit mit Hochdruck daran, unser Angebot auf unserer Homepage weiter auszubauen und Ihnen auch hier neben aktuellen Informationen noch mehr gute und professionelle Beratung zu bieten.
  • Bei der Abholung eines verstorbenen Angehörigen bei Ihnen zu Hause bitten wir Sie, im Sinne Ihres eigenen Schutzes, aber auch dem unserer Mitarbeiter, den zur Zeit angeratenen Mindestabstand zu halten. Informieren Sie uns bitte bereits bei der ersten Kontaktaufnahme über mögliche oder gar bestätigte ansteckende Krankheiten des Verstorbenen oder in Ihrem direkten Umfeld (insbesondere im Zusammenhang mit der Corona Pandemie), damit wir uns und Sie entsprechend schützen, die nötigen Vorbereitungen treffen und Sie wie gewohnt unterstützen können.


Trauerfeiern

Die Gestaltung und Teilnahme an Trauerfeiern sind zurzeit stark reglementiert, es stehen weder Kirchen noch Friedhofshallen zur Verfügung. Zur Bestattung finden die Trauerfeierlichkeiten direkt an der Grabstelle im Freien statt, mit kirchlicher Begleitung.

Der Personenkreis der Trauergemeinde ist auf den engsten Familienkreis beschränkt (CoronaSchVO vom 22.3.2020), es gibt aber hier keine generelle Obergrenze der Personenzahl. Allerdings gibt es örtlich erlassene Allgemeinverfügungen, die Obergrenzen festlegen können - hier können wir Ihnen stets Auskunft geben über die örtlich geltenden Regelungen. Bedenken Sie bei der Planung aber bitte, dass es um Ihre eigene Gesundheit und die der teilnehmenden Trauergäste geht. Generell sind bei der Teilnahme an der Trauerfeier die allgemeinen Verhaltensregeln zu beachten:

  • Halten Sie Abstand zueinander - mind. 1,5m
  • Vermeiden Sie Berührungen - keine Händeschütteln, keine Umarmungen oder sonstigen körperlichen Kontakte zum Gruß oder Abschied
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie Kontakt mit Händen an Mund, Augen und Nase
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder ein Taschentuch
  • Wenn Sie Krankheitssymptome bei sich feststellen, sehen Sie unbedingt von der Teilnahme ab

Aktuelle Informationen 17.3.2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Familien und Angehörige,

aus gegebenem Anlass informieren wir Sie bezüglich der Bestattungsregelung der katholischen Kirche in der GdG Selige Helena Stollenwerk in Simmerath ab sofort und vorerst bis Ostern:
Die GdG Simmerath hat zum Schutz aller Gemeindemitglieder und der gesamten Gesellschaft beschlossen, ab sofort keinerlei Messen abzuhalten umso dazu beizutragen, die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen. Dies betrifft auch alle Trauerfeiern und Bestattungszeremonien. Davon sind auch alle - bereits im Vorfeld geplanten und terminierten - Bestattungen betroffen. Anders als bereits in den üblichen Medien (Zeitung, persönliche Einladungen) veröffentlicht, finden die Bestattungen am

Dienstag, 17. März 2020,            Pat Schmidt, Friedhof Strauch im Familienkreis
Freitag, 20. März 2020,               Helene Harth, Friedhof Rurberg im kleinen Kreis
Samstag, 21. März 2020,            Anna Jansen, Friedhof Lammersdorf im kleinen Kreis (Stand 14.03.2020)
(Auf Wunsch der Familie wird die Trauerfeier und Beerdigung von Frau Anna Jansen auf vorerst unbestimmte Zeit verschoben. Sobald das gesellschaftliche Leben sich wieder normalisiert, wird ein neuer Termin festgelegt.)

ohne Messe bzw. Trauerfeier in den jeweiligen Kirchen statt. Die Bestattungszeremonie wird lediglich im kleinen Kreis auf dem entsprechenden Friedhof stattfinden. Dies haben wir so mit den betroffenen Familien / Angehörigen und der Kirche abgesprochen.

Es ist selbstverständlich – und zum jetzigen Zeitpunkt, dem 13.03.2020, niemandem verboten seitens der Landesregierung, zu den Bestattungen zu erscheinen. Allerdings ist nach heutigem Kenntnisstand von einer Teilnahme aus gesundheitlicher Sicht abzuraten – insbesondere für ältere Mitmenschen oder Menschen mit Vorerkrankungen.

Bitte bedenken Sie, dass gerade ältere Menschen besonders gefährdet sind an einer Corona Infektion schwer zu erkranken. Denken Sie an sich und Ihre Familien.

Sie können den trauernden Angehörigen auf vielfache Weise dennoch zur Seite stehen, rufen Sie sie an, schreiben Sie ihnen ein paar liebevolle Zeilen und zeigen Sie so, dass Sie an sie denken und für sie da sind.

Wir informieren Sie hier zeitnah, sollten sich Änderungen auch in anderen Gemeinden oder generell ergeben.

 

Montag, 16.03.2020 (Update 17.03.2020)

Fast stündlich treten neue Handlungsempfehlungen oder Tatsachenentscheidungen in Kraft. Es ist wirklich geboten, um der Verbreitung der weltweiten Virusinfektion Einhalt zu bieten, sich an die neuen Verhaltensregeln zu halten – wenngleich nach wie vor kein Grund zur Panik besteht, besonnenes Handeln ist geboten. Die „sozialen Kontakte“ sollen auf ein absolutes Minimum reduziert, wenn möglich ganz eingestellt, werden, so rät am Wochenende die Bundeskanzlerin. Dieser Auffassung kann man sich angesichts der rapide steigenden Infektionszahlen nur anschließen.
Dies gilt auch für die Gestaltung und Ausrichtung von Trauerfeiern jedweder Art. Konkret informieren wir Sie hier über Änderungen oder Empfehlungen, die sich am heutigen Tage ergeben haben:

  • Die Gemeinde Simmerath schließt die städtischen Friedhofshallen für Trauerfeiern aller Art bis auf Weiteres.
  • Die Stadt Monschau schließt die städtischen Friedhofshallen für Trauerfeiern aller Art bis auf Weiteres.
  • Die evangelische Kirchengemeinde Monschauer Land setzt ab sofort alle Feierlichkeiten in Kirchen oder Hallen jedweder Art aus. Bestattungen werden lediglich am Grab in kleinstem Kreis weiter durchgeführt.
  • Die Stadt Köln schließt die Friedhofshallen für Trauerfeieren, lediglich Bestattungen direkt an der Grabstelle sind gestattet. Die Teilnahme an Bestattungen ist auf Angehörige 1. Grades beschränkt.

Grundsätzlich raten wir Ihnen, sollten Sie zum engsten Familienkreis gehören und dieser Tage an einer Bestattung teilnehmen, auf den sonst tröstlichen Körperkontakt zu verzichten. Auf Handreichungen, Umarmungen oder sonstigen körperlichen Zuwendungen zur Bekundung der Teilnahme und des Trostes sollte verzichtet werden. Stehen Sie nicht alle zusammen nah am Grab, geben Sie sich und ihrem Nächsten Raum und halten Sie ein wenig Abstand zueinander.

Dies sind einige Fakten und Empfehlungen, die sich heute ergeben haben. Weiter halten wir Sie hier über Änderungen auf dem Laufenden.

Wir sind und bleiben selbstverständlich im Trauerfall für Sie da. Allerdings übernehmen auch wir Verantwortung der Situation entsprechend und schließen unsere Trauerhalle und Abschiedsräume ab sofort und werden in unseren Räumlichkeiten keinerlei Zeremonien abhalten, bis sich die Situation entspannt und andere Handlungsempfehlungen veröffentlicht werden.

Zu Ihrem und unserem, sowie dem Schutz unserer Mitarbeiter bitten wir Sie inständig, folgendes zu beachten:

  • Zur Regelung von Danksagungen und Jahrgedächtnissen und Ähnlichem bitten wir Sie, uns telefonisch oder per Email zu kontaktieren. Wir halten alle Beratungsunterlagen digital bereit, so dass wir Sie auch ohne uns im Büro zu treffen, umfassend beraten und Ihre Wünsche umsetzen können.
  • Zu Trauergesprächen bitten wir Sie, nicht mit der gesamten Familie zu erscheinen sondern den Personenkreis auf 1-2 Entscheidungsträger zu reduzieren, mit denen wir uns im Trauerfall selbstverständlich wie gewohnt persönlich treffen – sofern Sie dies wünschen. Eine Beratung auch hier auf digitalem Wege per Videochat oder Email ist jederzeit möglich.
  • Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir unter den gegebenen Umstände grundsätzlich keine Beratung bei Ihnen zu Hause durchführen können.

Willkommen

Herzlich Willkommen.

Wir freuen uns, Sie auf unserer neu gestalteten Homepage begrüßen zu dürfen und sind stolz, Ihnen nun noch mehr Informationen anbieten zu können als jemals zuvor.

Das Thema Bestattung, Tod und Trauer ist eines, dass wir alle gerne ausblenden und aus unserem Alltag fernhalten wollen. Aber dennoch ist es für uns alle Realität, früher oder später zwingt uns das Leben, sich auch mit diesen Themen auseinander zu setzen.

Ganz bewusst haben wir daher den Informationsgehalt unserer Homepage deutlich ausgebaut und möchten Sie einladen, sich des schweren und unbeliebten Themas des Abschieds und der Bestattung zu nähern.

Denn erst wenn Sie um die Möglichkeiten wissen, können Sie eigene Wünsche formulieren oder innerhalb Ihrer Familie das Gespräch führen, welche Vorstellungen und Wünsche existieren und welche Gestaltung des Abschieds zum jeweiligen Menschen und der familiären Situation passen.

Neben dem immer größer werdenden Wunsch, einen Abschied persönlich und individuell zu gestalten, gibt es auch immer öfter ganz praktische Probleme bei der Entscheidung der Bestattungsform.

  • Wie sind meine Wünsche oder die meines Angehörigen denn überhaupt umsetzbar?
  • Gibt es jemanden, der die Grabpflege übernehmen kann?
  • Wie soll der finanzielle Rahmen der gewünschten Bestattung aussehen?
  • Ist ein kirchlicher Abschied gewünscht oder passt eine weltliche Feier besser zu dem Menschen?
  • Wer muss alles informiert und eingeladen werden? Soll es einen Trauerkaffee geben?

Gleich welche Fragen Sie beschäftigen, diese in der akuten Situation der Trauer und vor dem Hintergrund, dass meist eine recht zeitnahe Bestattung gewünscht ist, zu beantworten, fällt oft schwer.

Informieren Sie sich vorher, sprechen Sie innerhalb der Familie, das gibt Ihnen Sicherheit die richtigen Entscheidungen zu treffen, für sich selbst und auch den Wünschen des Verstorbenen entsprechend.

Wir stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung, schauen Sie gerne bei uns vorbei und lernen uns persönlich kennen, schreiben Sie uns eine Email mit Ihren individuellen Fragen oder stöbern Sie auf unserer Homepage – ganz wie Sie mögen.

Schauen Sie z. B. in die Rubrik Bestattungsarten, hier finden Sie alle Informationen rund um die Bestattungsarten und Grabformen oder schauen Sie nach, welche Möglichkeiten Ihnen der örtliche Friedhof bietet.

Besonders freuen wir uns, Ihnen ab sofort wieder online die aktuellen Todesanzeigen aus unserer Region zur Verfügung stellen zu können. Sie haben hier Gelegenheit, Ihr Beileid zu bekunden und so den Angehörigen zu zeigen, dass Sie an sie denken.

Seit dem 3.10.2019 stehen wir Ihnen als Familienbetrieb bereits seit 100 Jahren bei allen Fragen rund um Bestattungen zur Seite, sei es mit Informationen, mit der würdevollen Durchführung der Bestattungen oder zur Regelung Ihrer Bestattungsvorsorge. Dabei stehen für uns immer der menschliche Kontakt und die Unterstützung im Vordergrund.

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

Bestattungen Ohles e.K.
Bahnstr. 41-43
53894 Mechernich
Tel.: 02443 - 2107

Bestattungen Wüller e.K.
Kammerbruchstr. 4
52152 Simmerath
Tel.: 02473 - 1318

Bestattungen Wüller e.K
ehem. Bestattungen Rolf Garzen

Nideggener Str. 5
52385 Nideggen-Schmidt
Tel.: 02474 - 1033

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.